Reparaturmethoden

Sollten aufgrund der Bearbeitung von FFU Bohrungen vor Ort erfolgt sein, die nicht an der richtigen Stelle sind oder einen falschen Durchmesser haben oder aus anderen Gründen fehlerhaft sind, so bietet FFU Kunstholz zwei unterschiedliche Methoden der Reparatur, die ohne eine Beeinträchtigung der Materialqualität einfach und rasch durchgeführt werden können.

Nur Kunstharz mit Glasfasern – 30 Minuten

Bei dieser Methode profiliert man das schadhafte Bohrloch, reinigt es und vergießt es anschließend mit einem Zwei-Komponenten-Polyesterharz und Glasfasern.

Bereits nach einer Aushärtungszeit von nur 30 Minuten kann im Bereich des reparierten Bohrlochs eine um nur wenige Millimeter versetzte Bohrung neu durchgeführt werden.

Kunstharz plus FFU® Kunstholzdübel – 4 Stunden

Bei dieser Methode füllt man nach Säuberung des zu reparierenden Bohrlochs flüssiges Kunstharz ein und setzt anschließend einen Dübel aus FFU Kunstholz ein.

Das Aushärten beträgt hier ca. vier Stunden, bevor an der reparierten Stelle ein neues Bohrloch möglich wird.

© All rights reserved